Archiv für den Monat: September 2019

September 2019 – Patientendaten öffentlich zugänglich

Was ist passiert ?

Patientendaten mehreren Millionen Datensätzen waren in mehr als 50 Ländern öffentlich zugänglich.

Inhalt:
U. a. hochauflösende Bilder von Brustkrebsscreenings, Wirbelsäulen- und Röntgenaufnahmen.
Die Bilder sind mit persönlichen Daten wie Name und Geburtsdaen versehen.

Quellen:
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/patientensicherheit-wie-kamen-medizinische-daten-ins-netz,RcJkoZg
https://www.zdnet.de/88369225/datenskandal-im-gesundheitswesen-patientendaten-oeffentlich-zugaenglich/
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Unsicher-konfigurierte-Server-leaken-Daten-von-Millionen-Patienten-4531255.html

September 2019 – Ecuador Daten aller Bürger frei einsehbar

Was ist passiert ?

Durch eine unsachgemäß konfigurierte Datenbank waren zahlreiche vertrauliche persönliche Daten von nahezu allen Einwohnern Ecuadors frei im Internet zugänglich.
Es soll sich um 20,8 Millionen Datensätze drehen.

Inhalt:
Persönliche Informationen der Einwohner, Familienverhältnisse, Verwandtschaftsbeziehungen, Einwohnermeldedaten, Finanzdaten, Informationen zum Arbeitsplatz sowie zu angemeldeten Fahrzeugen.

Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Glaeserne-Buerger-Riesiger-Leak-enthuellt-komplette-Bevoelkerung-Ecuadors-4523780.html

September 2019 – Emotet: eine Stadtverwaltung ist lahm gelegt

Was ist passiert ?

Die IT-Systeme der Verwaltung von Neustadt am Rübenberge wuden Anfang September mit dem Verschlüsselungstrojaner Emotet infiziert.

Das hat weitreichende Auswirkungen auf die Handlungsfähigkeit der Stadtverwaltung.
Seit 06.09.19 bis jetzt 17.09.19 ist die Stadtverwaltung nur eingeschränkt handlungsfähig.
Dienste wie Auszahlung des Elterngelds, KFZ An-, Ab- Ummeldungen, Ausstellung von Personalausweise, Reisepässe, Ratsinformationssystem, eMails, usw. können nicht erbracht werden.

Quelle:
https://www.egovernment-computing.de/update-eine-stadt-geht-offline-a-863498/
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Emotet-Befall-Neustaedter-Verwaltung-weiterhin-ausser-Gefecht-4525639.html

September 2019 – Facebook-Telefonnummern weiter frei im Netz

Was ist passiert ?
Die Datenbank mit den 419 Millionen Telefonnummern und Verknüpfungen (siehe vorherigen Artikel) wurde zwar inzwischen offline genommen.
Allerdings ist nun wohl eine Kopie aufgetaucht.

Fazit:
Einmal im Netz, immer im Netz !

Quelle:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-Telefonnummern-weiter-frei-im-Netz-4514848.html

September 2019 – Facebook Datenbank mit Telefonnummern frei zugänglich im Internet

Was ist passiert ?
Eine Datenbank mit Telefonnummern von 419 Millionen Facebook-Nutzern war öffentlich im Internet unverschlüsselt zugänglich.
Diese Telefonnummern waren mit der Facebook-ID verknüpft, somit ließ sich die Identität der Telefonnummern-Besitzer in den meisten Fällen feststellen. Einige der Einträge enthielte noch weitere Daten wie Benutzernamen, Geschlecht und Ort.

Das perfide daran:
Facebook gängelt die Benutzer regelrecht, seine Mobilnummer zu hinterlegen.
Das solle ausschließlich der Sicherheit als 2-Faktor-Authentifizierung dienen.
Und dann kann die jeder einsehen, mit Profilverknüpfung, womit dann Stalking und Belästigung noch bequemer funktionieren kann.
Außerdem war ja schon bekannt, dass die Mobilnummer auch für Werbezwecke weitergeben wurde.

Fazit:
Nur die Daten, die man nicht im Internet hinterlässt, sind sicher.
Thema “Datensparsamkeit”.

Quellen:
https://www.datensicherheit.de/aktuelles/facebook-datenpanne-419-millionen-telefonnummern-zugaenglich-34460
https://www.channelpartner.de/a/telefonnummern-von-419-millionen-facebook-nutzern-frei-im-web,3336369