NCDU: Linux – Tool zur Anzeige der Speicherplatzbelegung

Worum geht’s ?

Unter Linux möchten Sie eine schnelle, gut lesbare Übersicht über die aktuelle Festplattenbelegung bekommen. Welche Verzeichnisse oder Dateien verbraten meinen Speicherplatz ?

Wie geht’s ?

(Alle Beispiele beziehen sich auf Ubuntu und seine Derivate.)

Das kann man über die Shell in einem Console-Fenster machen.

Um aussagekräftige Infos zu bekommen, geht es dann aber nicht unbedingt sehr intuitiv weiter.
Möchten Sie beispielsweise in Erfahrung bringen, welche Größe die einzelnen Verzeichnisse haben, dann bedarf es einer Befehlssequenz ähnlich dieser:

du -h –max-depth=1 ./ |sort -hr

Ergebnis ist etwas in dieser Art:

120G ./
99G ./vm
15G ./backup
3,7G ./m1-v
2,5G ./Downloads
341M ./.wine
151M ./.local
88M ./.cache
37M ./Progs
31M ./.config
17M ./.mozilla

Sie müssen hier also sehr genau wissen, was Sie da eingeben.
Für diejenigen, die nicht zu der Gattung der „Tastaturakrobaten“ gehören, geht es aber auch wesentlich bequemer !

Mit dem Tool NCDU erhalten Sie eine Übersicht in einer schlichten Textoberfläche mit Navigation !

Installation:

sudo apt-get install ncdu

Benutzung:

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten.

  1. Aufruf von
    ncdu
    So starten Sie das Tool als gwöhnlicher Benutzer und das Tool analysiert Ihr Home-Verzeichnis.
  2. Aufruf von
    sudo ncdu /
    So starten Sie das Tool als root und es anaysiert das Tool ab dem Wurzelverzeichnis „/“ das komplette Dateisystem.

Mit Pfeil- und Entertaste können Sie sich nun nach Belieben durch das Dateisystem hangeln.
Die Infos haben Sie dabei stehts direkt im Blick.

ncdu - Screenshot

Fazit:

Ein schlichtes, schnelles und informatives Tool für die Kommandozeile.
Macht, was es soll.

Kommentar verfassen